Du zählst weil du bist,

 wer du bist.

Und du zählst

bis zum letzten Moment

 deines Lebens.

Cicely Saunders

Datenschutz bei der Lebensbrücke

 

Der Hospizverein Lebensbrücke (ambulanter Hospizdienst und stationäres Hospiz) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich daher strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.

 

Bei der Nutzung unserer Webseiten bleiben Sie grundsätzlich anonym, es werden keine personenbezogenen Daten verlangt oder können eingegeben werden. Wir verfolgen ausschließlich informative Zwecke. Im Übrigen verwendet unsere Webseite keine Cookies.

 

Wir werden die im Rahmen der Kontaktaufnahme von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten streng vertraulich behandeln. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung geben wir keine persönlichen Daten weiter, es sei denn, dass wir rechtlich dazu verpflichtet sind.

 

Zum Zweck der Organisation der Begleitung werden vom ambulanten Hospizdienst der Lebensbrücke (Einsatzleitung) Informationen erhoben und in unserem Server gespeichert.

Dazu gehören

- Stammdaten des/der Hilfesuchenden

(Name, Adresse, Telefon, Geburtsdatum, Krankenkasse, Lebenssituation, Erkrankung, Religion)

- Daten von Angehörigen

(Name, Adresse, Telefon)

- Daten des/der gesetzlichen Betreuers/ Betreuerin

(Name, Adresse, Telefon)

- Daten von Arzt/Ärztin, Pflegedienst

(Name, Adresse, Telefon)

- Biografische Daten

um die Begleitung entsprechend den Wünschen des/der Hilfesuchenden ausrichten zu können

(Wünsche, Besonderheiten z. B. Speisen und Getränken, Musik, Literatur,

weltanschauliche Texte).

Besuchsprotokolle werden von Hospizbegleiterinnen, -begleitern soweit erforderlich geführt

- um alle Begleitenden des/der Hilfebedürftigen über besonderes körperliches und seelisches Befinden zu informieren und damit die Begleitung entsprechend den Wünschen des/der Hilfesuchenden ausrichten zu können. Die Einsatzleitung und die Hospizbegleiterinnen, -begleiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Persönliche und vertrauliche Daten etwa in Bezug auf die Gesundheit, die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden, sondern nur im persönlichen Gespräch mitteilen. Bei Erhalt einer E-Mail gehen wir davon aus, dass Sie auch eine Antwort per E-Mail wünschen, es sein denn, Sie informieren uns, dass Sie eine andere Form der Kommunikation wünschen.

Sofern Sie es von uns verlangen, gewähren wir Ihnen Einblick in die über Sie gespeicherten Daten, beziehungsweise löschen diese, sofern dem keine gesetzlichen Anforderungen entgegenstehen. Wenn Sie Daten berichtigen, löschen oder einsehen wollen, genügt hierfür ein Schreiben an die im Impressum angegebene Postadresse.

 

Bei der stationären Aufnahme  in unser Hospiz werden ebenfalls personenbezogene Daten erfasst und in unserem Server abgelegt. Hierzu benutzen wir die installierte Software Hospizware der S&B CareSoftware GmbH (Internet: www.hospizware.de). Diese Informationen dienen ausschließlich der palliativen Pflege und medizinischen Betreuung unserer Patienten im Hospiz Lebensbrücke und werden nicht weitergegeben.

Dazu gehören

- Stammdaten

(Name, Adresse, Telefon, Geburtsdatum, Krankenkasse, Lebenssituation, Erkrankung, Religion)

- Daten von Angehörigen

(Name, Adresse, Telefon)

- Daten des/der gesetzlichen Betreuers/ Betreuerin

(Name, Adresse, Telefon)

- Daten von Arzt/Ärztin

(Name, Adresse, Telefon)

- Biografische und medizinische Daten

um die palliative Pflege und medizinische Betreuung entsprechend ausrichten zu können.

Die Pflegedokumentation wird von unseren Pflegekräften begleitend durchgeführt und Patienten bezogen im gleichen System gespeichert (gesetzliche Aufbewahrung: 10 Jahre). Die Pflegekräfte sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Die Verwaltung unserer Mitglieder und Paten erfolgt cloudbasiert mit der Software S-VEREIN Tineon AG (Internet: www.tineon.de). Die Tineon AG schützt persönliche Daten vor unerlaubten Zugriff, Verwendung oder Veröffentlichung. Diese Informationen werden ausschließlich für den Beitragseinzug mittels Lastschriften und die Erstellung der Spendenbescheinigungen verwendet. Ergibt sich eine Löschungsnotwendigkeit (u.a. wegen Versterben, Kündigung), wird diese unverzüglich umgesetzt und eine vollständige Löschung durchgeführt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hospizverein Lebensbrücke e.v.